Autorenregister

Christoph Bernhardt

  • Zwischen Fordismus und Sozialreform

    Rationalisierungsstrategien im deutschen und französischen Wohnungsbau 1900–1933

    (Heft 2/2009: Fordismus)
  • Längst beerdigt und doch quicklebendig

    Zur widersprüchlichen Geschichte der »autogerechten Stadt«

    (Heft 3/2017: Mobilität und Umwelt)

Robert Bernsee

  • Pillen und Patente

    Geistiges Eigentum im deutschen Kapitalismus am Beispiel der Pharmabranche (1950–2000)

    (Heft 2/2020: Gesundheitsökonomien)

Roland Binz

  • Wenn sogar der Kanzler weint

    Die Berliner Republik und ihr „Wunder von Bern“

    (Heft 2/2004: Mediengeschichte(n))

Frank M. Bischoff

  • Was auf dem Spiel steht

    Über den Preis des Schweigens zwischen Geschichtswissenschaft und Archiven im digitalen Zeitalter

    (Heft 1/2020: Offenes Heft)

Muriel Blaive

  • Utopian visions

    The ‘Cold War’ and its political aesthetics

    (Heft 2/2008: Offenes Heft)

Olaf Blaschke

  • Der Markt der Zeitgeschichtsschreibung

    Ein Plädoyer für mehr Empirie

    (Heft 3/2009: Populäre Geschichtsschreibung)

Ingrid Böhler

  • Wendungen nach innen?

    Selektive Blicke auf die Zeitgeschichte

    (Heft 1/2004: Zeitgeschichte heute – Stand und Perspektiven)

Katja Böhme

  • Lebensweltliche Dingordnung

    Zum Quellencharakter musealisierter Alltagsgeschichte

    (Heft 3/2016: Der Wert der Dinge)

Marcus Böick

  • Vermarktlichung

    Zeithistorische Perspektiven auf ein umkämpftes Feld

    (Heft 3/2015: Vermarktlichung)
  • »Das ist nunmal der freie Markt«

    Konzeptionen des Marktes beim Wirtschaftsumbau in Ostdeutschland nach 1989

    (Heft 3/2015: Vermarktlichung)

Dirk Bönker

  • Military History, Militarization, and the „American Century“

    (Heft 1/2005: Kriege nach dem Zweiten Weltkrieg)

Verena Boos

  • Nachgehen

    Eine Spurensuche auf Walter Benjamins letzter Fluchtroute

    (Heft 3/2018: Flucht als Handlungszusammenhang)

Cornelius Borck

  • Die Weisheit der Homöostase
    und die Freiheit des Körpers

    Walter B. Cannons integrierte Theorie des Organismus

    (Heft 3/2014: Stress!)

Peter Borscheid

  • Mit Sicherheit leben

    Zur Geschichte und Gegenwart des Versicherungswesens

    (Heft 2/2010: Sicherheit)

Frank Bösch

  • Umbrüche in die Gegenwart

    Globale Ereignisse und Krisenreaktionen um 1979

    (Heft 1/2012: Offenes Heft)
  • Geteilte Geschichte

    Plädoyer für eine deutsch-deutsche Perspektive auf die jüngere Zeitgeschichte

    (Heft 1/2015: Offenes Heft)
  • Engagement für Flüchtlinge

    Die Aufnahme vietnamesischer »Boat People« in der Bundesrepublik

    (Heft 1/2017: Offenes Heft)
  • Versagen der Zeitgeschichtsforschung?

    Martin Broszat, die westdeutsche Geschichtswissenschaft und die Fernsehserie „Holocaust“

    (Heft 3/2009: Populäre Geschichtsschreibung)
  • Die Religion der Öffentlichkeit

    Plädoyer für einen Perspektivwechsel der Kirchen- und Religionsgeschichte

    (Heft 3/2010: Religion in der Bundesrepublik Deutschland)

Stefan Böschen

  • Friedensforschung und Gewalt

    Zwischen entgrenzter Gewaltanalyse und epistemischer Gewaltblindheit

    (Heft 2/2018: Gewaltabkehr als gesellschaftliches Projekt in der Bundesrepublik Deutschland)

Jens Bove

  • Fotografische Nachlässe

    Sammlungs- und Aktivierungsstrategien am Beispiel des Archivs der Fotografen in der Deutschen Fotothek

    (Heft 2/2015: Fotografie in Diktaturen)

Sören Brandes

  • »Free to Choose«

    Die Popularisierung des Neoliberalismus in Milton Friedmans Fernsehserie (1980/90)

    (Heft 3/2015: Vermarktlichung)

Susanne Brandt

  • Gemeinsamer Weg im nationalen Alleingang?

    Ein europäisches Projekt zu Erinnerungsorten des 20. Jahrhunderts

    (Heft 3/2004: Europäisierung der Zeitgeschichte?)

Jutta Braun

  • Politische Medizin

    Ideologie und Gesundheitsökonomie im SED-Staat der 1950er- und 1960er-Jahre

    (Heft 2/2020: Gesundheitsökonomien)