Monika Dommann

Prof. Dr. Monika Dommann

Universität Zürich
Historisches Seminar
Karl-Schmid-Str. 4
CH-8006 Zürich

Website: http://www.hist.uzh.ch/de/fachbereiche/neuzeit/lehrstuehle/dommann.html
Position / Tätigkeit:

Professorin für Geschichte der Neuzeit

Forschungs- und Interessengebiete:
  • Medien-, Wirtschafts-, Wissens- und Rechtsgeschichte
  • Geschichte materieller Kulturen
  • Geschichte immaterieller Güter
  • Geschichte von Bildern und Sound
  • Geschichte der Logistik und der Rechenzentren
  • Geschichte des Marktes und seiner Grenzen
wichtigste Veröffentlichungen:

Durchsicht, Einsicht, Vorsicht. Eine Geschichte der Röntgenstrahlen, 1896–1963, Zürich 2003

Autoren und Apparate. Die Geschichte des Copyrights im Medienwandel, Frankfurt a. M. 2014

(Hg., mit Christof Dejung und Daniel Speich Chassé) Auf der Suche nach der Ökonomie. Historische Annäherungen, Tübingen 2014

(Hg., mit Kijan Espahangizi und Svenja Goltermann) Nach Feierabend. Zürcher Jahrbuch für Wissensgeschichte 11 (2015): Wissen, was Recht ist

(Hg.) Mittelweg 36 24 (2015) H. 3: Replay – Mediengeschichten des Kriegsfilms

(Hg., mit Boris Previšić und Marianne Sommer) Journal of Sonic Studies 13 (2017): Acoustic Ephemeralities

(Hg., mit Hannes Rickli und Max Stadler) Data Centers. Edges of a Wired Nation, Zürich 2020 (erscheint im September)

Materialfluss. Eine Geschichte der Logistik an den Orten ihres Stillstands, Frankfurt a.M. 2021 (erscheint vorauss. im Februar)