Internationale Beziehungen

2018

Stefanie Eisenhuth

Freizeit beim Feind

US-amerikanische Soldaten in Ost-Berlin


(Heft 1/2018)
Patrick Merziger

Out of Area

Humanitäre Hilfe der Bundeswehr im Ausland (1959–1991)


(Heft 1/2018)
Jan Erik Schulte

Peacekeeping als Monument

Kanada zwischen globaler Neuorientierung und nationaler Identitätsfindung (1988–1992)


(Heft 1/2018)
Ewald Frie

100 Jahre 1918/19

Offene Zukünfte


(Heft 1/2018)

2017

Norman Domeier

Geheime Fotos

Die Kooperation von Associated Press und NS-Regime (1942–1945)


(Heft 2/2017)
Frank Bösch

Engagement für Flüchtlinge

Die Aufnahme vietnamesischer »Boat People« in der Bundesrepublik


(Heft 1/2017)
Kiran Klaus Patel

(Br)Exit

Algerien, Grönland und die vergessene Vorgeschichte der gegenwärtigen Debatte


(Heft 1/2017)
Scott H. Krause

The Presentation of a Cold Warrior

Willy Brandt’s My Road to Berlin (1960)


(Heft 1/2017)

2016

Anna Karla

Westeuropas Wiederaufbau – Made in Germany?

Baumaterial aus Deutschland im Versailler Vertrag


(Heft 3/2016)
Sebastian Justke, Sebastian Tripp

Ökonomie und Ökumene

Westdeutsche und südafrikanische Kirchen und das Apartheid-System in den 1970er- und 1980er-Jahren


(Heft 2/2016)
Knud Andresen, Detlef Siegfried

Sonderfall und Musterbeispiel

Südafrika im Kontext einer Geschichte der Menschenrechte


(Heft 2/2016)
Jan Eckel

Verschlungene Wege zum Ende der Apartheid

Südafrika in der internationalen Menschenrechtspolitik 1945–1994


(Heft 2/2016)
Steven L.B. Jensen

Embedded or Exceptional?

Apartheid and the International Politics of Racial Discrimination


(Heft 2/2016)
Andreas Kahrs

Musik gegen Apartheid

»Biko«, »Sun City«, »Gimme Hope Jo’anna«


(Heft 2/2016)
Mara Brede

»Apartheid tötet – boykottiert Südafrika!«

Plakate der westdeutschen Anti-Apartheid-Bewegung


(Heft 2/2016)
Axel Schildt

Zwischen Hoffen und Bangen

Südafrika im Blick westdeutscher Intellektueller der 1960er-Jahre


(Heft 2/2016)
Knud Andresen, Detlef Siegfried

Apartheid und westeuropäische Reaktionen

Eine Einführung


(Heft 2/2016)
Hanno Plass

»Mehrmals unterdrückt«

Ruth Weiss und der Kampf von Frauen gegen die Apartheid


(Heft 2/2016)
Christoph Marx

Zukunft durch Apartheid?

Verwoerds Rassenideologie, Südafrikas Außenpolitik und der Westen


(Heft 2/2016)
Jakob Skovgaard

›To Make a Statement‹

The Representation of Black Consciousness in Richard Attenborough’s Cry Freedom (1987)


(Heft 2/2016)
Knud Andresen

Moralische Ökonomie

Bundesdeutsche Automobilunternehmen und Apartheid


(Heft 2/2016)
Detlef Siegfried

Aporien des Kulturboykotts

Anti-Apartheid-Bewegung, ANC und der Konflikt um Paul Simons Album »Graceland« (1985–1988)


(Heft 2/2016)
Harriet Scharnberg

Das A und P der Propaganda

Associated Press und die nationalsozialistische Bildpublizistik


(Heft 1/2016)
Fabio Crivellari, Wenke Nitz

Vom »Großen Krieg« zur globalen Forschung

Die Enzyklopädie »1914-1918-online« – Leistungen und Grenzen


(Heft 1/2016)
Jacob S. Eder

Trauer, Patriotismus und Entertainment

Das »National September 11 Memorial & Museum« in New York


(Heft 1/2016)

2015

Dieter Plehwe, Matthias Schmelzer

Marketing Marketization

The Power of Neoliberal Expert, Consulting, and Lobby Networks


(Heft 3/2015)
Katharina Schembs

Traumbilder

Grete Sterns Avantgardefotografie im Argentinien Peróns (1946–1955)


(Heft 2/2015)
Sarah Goodrum

A Socialist Family of Man

Rita Maahs' and Karl-Eduard von Schnitzler's Exhibition Vom Glück des Menschen


(Heft 2/2015)
Andrea Germer

Adapting Russian Constructivism and Socialist Realism

The Japanese Overseas Photo Magazine FRONT (1942–1945)


(Heft 2/2015)
Quinn Slobodian

Guerrilla Mothers and Distant Doubles

West German Feminists Look at China and Vietnam, 1968–1982


(Heft 1/2015)

2014

Stefanie Eisenhuth, Martin Sabrow

»West-Berlin«

Eine historiographische Herausforderung


(Heft 2/2014)
Stefanie Eisenhuth, Scott H. Krause

Inventing the ›Outpost of Freedom‹

Transatlantic Narratives and the Historical Actors Crafting West Berlin’s Postwar Political Culture


(Heft 2/2014)
Bodo Mrozek

Vom Ätherkrieg zur Popperschlacht

Die Popscape West-Berlin als Produkt der urbanen und geopolitischen Konfliktgeschichte


(Heft 2/2014)
Jula Danylow

BlackBox Kalter Krieg

Ein Werkstattbesuch am Checkpoint Charlie


(Heft 2/2014)
Julia Metger

»Der Nervenkrieg hat hier jedenfalls zugenommen«

Westliche Moskau-Korrespondenten in der Ära Chruščëv und der Wandel der Zensurpraxis um 1960


(Heft 1/2014)
Werner Suppanz

Der Erste Weltkrieg

Spuren der Vergangenheit, Repräsentationen der Erinnerung


(Heft 1/2014)
Santanu Das, Gerhard Hirschfeld, Heather Jones, Jennifer Keene, Boris Kolonitskii, Jay Winter

Global Perspectives on World War I

A Roundtable Discussion


(Heft 1/2014)
Klaas Voß

Die Hunde des (Kalten) Krieges

Söldnermemoiren und -zeitschriften als historische Quellen (1960 bis 1990)


(Heft 1/2014)
Marcus M. Payk

Hochgespannte Erwartung

H.G. Wells’ Utopie einer »befreiten Welt« am Vorabend des Großen Kriegs


(Heft 1/2014)

2013

Susanne Roeßiger

Safer Sex und Solidarität

Die Sammlung internationaler Aidsplakate im Deutschen Hygiene-Museum


(Heft 3/2013)
Dominik Rigoll

„Sicherheit“ und „Selbstbestimmung“

Informationspolitik in der Bundesrepublik


(Heft 1/2013)
Sonia Combe

Confiscated Histories

Access to ‘Sensitive’ Government Records and Archives in France


(Heft 1/2013)
Maria Couroucli, Vangelis Karamanolakis

Renegotiations of Twentieth-Century History

Access to ‘Sensitive’ Government Records and Archives in Greece


(Heft 1/2013)
Daniel Stahl

Täterschutz und Strafverfolgung

Staatliche Akten in den Gerichtsverfahren gegen südamerikanische Militärs


(Heft 1/2013)
Sophie Lorenz

„Heldin des anderen Amerikas“

Die DDR-Solidaritätsbewegung für Angela Davis, 1970–1973


(Heft 1/2013)

2012

Peter Schöttler

Dreierlei Kollaboration

Europa-Konzepte und „deutsch-französische Verständigung“ – am Beispiel der Karriere von SS-Brigadeführer Gustav Krukenberg


(Heft 3/2012)
Raimund Bauer

„Anti-Europa“ oder „Gesetzmäßigkeiten des Finanzkapitals“?

Zur Darstellung der NS-Europapläne in Quellensammlungen


(Heft 3/2012)
Michael Pammer

„Robustere Regierungsmethoden“

Richard Coudenhove-Kalergi und die Opportunität politischer Grundsätze


(Heft 3/2012)
Thomas Sandkühler

Europa und der Nationalsozialismus

Ideologie, Währungspolitik, Massengewalt


(Heft 3/2012)
Felix Herrmann

Zwischen Planwirtschaft und IBM

Die sowjetische Computerindustrie im Kalten Krieg


(Heft 2/2012)
Frank Uekötter

Eine ökologische Ära?

Perspektiven einer neuen Geschichte der Umweltbewegungen


(Heft 1/2012)
Frank Bösch

Umbrüche in die Gegenwart

Globale Ereignisse und Krisenreaktionen um 1979


(Heft 1/2012)
Peter Hoeres

Reise nach Amerika

Axel Springer und die Transformation des deutschen Konservatismus in den 1960er- und 1970er-Jahren


(Heft 1/2012)

2011

Susanne Schattenberg
Lasse Heerten

A wie Auschwitz, B wie Biafra

Der Bürgerkrieg in Nigeria (1967–1970) und die Universalisierung des Holocaust


(Heft 3/2011)
Andrea Rehling

Universalismen und Partikularismen im Widerstreit

Zur Genese des UNESCO-Welterbes


(Heft 3/2011)
Iris Schröder

Die Wiederkehr des Internationalen

Eine einführende Skizze


(Heft 3/2011)
Iris Schröder
Christiane Sibille

LONSEA – Der Völkerbund in neuer Sicht

Eine Netzwerkanalyse zur Geschichte internationaler Organisationen


(Heft 3/2011)
Kerstin von Lingen

„Crimes Against Humanity“

Eine umstrittene Universalie im Völkerrecht des 20. Jahrhunderts


(Heft 3/2011)
Verena Steller

Zwischen Geheimnis und Öffentlichkeit

Die Pariser Friedensverhandlungen 1919 und die Krise der universalen Diplomatie


(Heft 3/2011)
Celia Donert, Janou Glencross
Yaron Jean

‘Silenced Power’

Warfare Technology and the Changing Role of Sounds in Twentieth-Century Europe


(Heft 2/2011)
Claudia Weber

„Too closely identified with Dr. Goebbels“

Die Massenerschießungen von Katyn in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs und des Kalten Kriegs


(Heft 1/2011)

2010

Uta Andrea Balbier

Billy Graham in West Germany

German Protestantism between Americanization and Rechristianization, 1954–70


(Heft 3/2010)
Marcus M. Payk

Globale Sicherheit und ironische Selbstkontrolle

Die James-Bond-Filme der 1960er-Jahre


(Heft 2/2010)
Gabriele Metzler

Demokratisierung des Risikos?

Ulrich Becks „Risikogesellschaft“


(Heft 2/2010)
Melanie Arndt

Verunsicherung vor und nach der Katastrophe

Von der Anti-AKW-Bewegung zum Engagement für die „Tschernobyl-Kinder“


(Heft 2/2010)
Eckart Conze

Modernitätsskepsis und die Utopie der Sicherheit

NATO-Nachrüstung und Friedensbewegung in der Geschichte der Bundesrepublik


(Heft 2/2010)
Annette Vowinckel

Safety Kits

Pflaster für den Atomkrieg


(Heft 1/2010)
Iris Schröder

Der Beton, die Stadt, die Kunst und die Welt

Der Streit um die Pariser UNESCO-Gebäude


(Heft 1/2010)

2009

Thomas Mergel
Gerhard Paul

Das Mao-Porträt

Herrscherbild, Protestsymbol und Kunstikone


(Heft 1/2009)
Peter Krause

Kann das Böse „banal“ sein?

Hannah Arendts Bericht aus Jerusalem


(Heft 1/2009)

2008

Jörg Baberowski, Mihran Dabag, Christian Gerlach, Birthe Kundrus, Eric D. Weitz
Muriel Blaive

Utopian visions

The ‘Cold War’ and its political aesthetics


(Heft 2/2008)
Hope Harrison
Konrad H. Jarausch

Die Teilung Europas und ihre Überwindung

Überlegungen zu einem Ausstellungskonzept für Berlin


(Heft 2/2008)
Christian Th. Müller
Thomas Kühne

Was ist „massenhafte Gewalt“?

Probleme einer virtuellen Enzyklopädie von Genoziden und Massakern (und Kriegen?)


(Heft 1/2008)

2007

Thomas Hertfelder

Unterwegs im Universum der Deutungen

Dorothea Langes Fotozyklus „Migrant Mother“


(Heft 1-2/2007)
Marc Frey

Experten, Stiftungen und Politik

Zur Genese des globalen Diskurses über Bevölkerung seit 1945


(Heft 1-2/2007)
Jan Erik Schulte

Nationalsozialismus und europäische Migrationsgeschichte

Das Archiv des Internationalen Suchdienstes in Arolsen


(Heft 1-2/2007)

2006

Thomas Ekman Jørgensen

Friedliches Auseinanderwachsen

Überlegungen zu einer Sozialgeschichte der Entspannung 1960–1980


(Heft 3/2006)
Nils Freytag

„Eine Bombe im Taschenbuchformat“?

Die „Grenzen des Wachstums“ und die öffentliche Resonanz


(Heft 3/2006)
Sabine Höhler

Die Wissenschaft von der „Überbevölkerung“

Paul Ehrlichs „Bevölkerungsbombe“ als Fanal für die 1970er-Jahre


(Heft 3/2006)
Jost Dülffer

Über-Helden – Das Bild von Iwo Jima in der Repräsentation des Sieges

Eine Studie zur US-amerikanischen Erinnerungskultur seit 1945


(Heft 2/2006)
Andreas Eckert

Predigt der Gewalt?

Betrachtungen zu Frantz Fanons Klassiker der Dekolonisation


(Heft 1/2006)
Ulrike von Hirschhausen, Jörn Leonhard

„New Imperialism“ oder „Liberal Empire“?

Niall Fergusons Empire-Apologetik im Zeichen der „Anglobalization“


(Heft 1/2006)
Herfried Münkler

„Imperium zu sein ist nicht nur die reine Lust“

Ein Gespräch mit Herfried Münkler


(Heft 1/2006)
Michael Hochgeschwender
Anke Ortlepp

„To Infinity and Beyond“

Das National Air and Space Museum in Washington, D.C.


(Heft 1/2006)
Jürgen Osterhammel

Imperien im 20. Jahrhundert

Eine Einführung


(Heft 1/2006)
Benjamin Zachariah

Responses to Empire

‘Indian’ Perspectives from the Twentieth Century


(Heft 1/2006)
Christiane Kuller

Der Führer in fremden Welten

Das Star-Wars-Imperium als historisches Lehrstück?


(Heft 1/2006)
Jan C. Behrends

Amerika als Imperium

Ein Überblick zur neueren Literatur


(Heft 1/2006)

2005

Michael G. Esch, Patrice G. Poutrus

Zeitgeschichte und Migrationsforschung

Eine Einführung


(Heft 3/2005)
Joachim Baur

Einwanderungsmuseen als neue Nationalmuseen

Das Ellis Island Immigration Museum und das Museum „Pier 21“


(Heft 3/2005)
Bernd Stöver

Forschungen und Quellen zum Kalten Krieg

Das „Cold War International History Project“


(Heft 2/2005)
Gerhard Paul

Die Geschichte hinter dem Foto

Authentizität, Ikonisierung und Überschreibung eines Bildes aus dem Vietnamkrieg


(Heft 2/2005)
Lars Klein

Vom „Enthauptungsschlag“ zum Fall der Saddam-Statue

Der jüngste Irak-Krieg in der Medienberichterstattung


(Heft 1/2005)
Beatrice Heuser

Wars since 1945

An Introduction


(Heft 1/2005)
Dierk Walter

Kolonialkrieg, Globalstrategie und Kalter Krieg

Die Emergencies in Malaya und Kenya 1948–1960


(Heft 1/2005)
Marie-Janine Calic

Der erste „neue Krieg“?

Staatszerfall und Radikalisierung der Gewalt im ehemaligen Jugoslawien


(Heft 1/2005)
Marc Frey

Das Scheitern des „begrenzten Krieges“

Vietnamkrieg und Indochinakonflikt


(Heft 1/2005)
Uta Gerhardt

Bestandsaufnahme mit Zeitwert

Ein nachträglicher Blick auf das Kompendium „Public Opinion in Occupied Germany“


(Heft 1/2005)
Cordula Dittmer

Neue oder alte Kriege?

Die Website der „Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung“


(Heft 1/2005)
Motti Golani

From Civil War to Interstate War and Back again

The War over Israel/Palestine, 1945–2000


(Heft 1/2005)

2004

Hartmut Kaelble
Steffen Bruendel

Großer Krieg auf Sparflamme

Das Deutsche Historische Museum zeigt Fragmente des Ersten Weltkriegs und schweigt sich aus


(Heft 3/2004)
Biray Kolluoglu-Kirli

From History of Civilization to World History

Rethinking the Boundaries of Europe


(Heft 3/2004)
Dominic Sachsenmaier

Die Globalisierung Europas

Zum Verhältnis von europäischer und außereuropäischer Geschichte


(Heft 3/2004)
Agnes Matthias

„A Memorable One“

Fotografien von Robert Capa (1913–1954)


(Heft 2/2004)
Daniela Münkel

Als „deutscher Kennedy“ zum Sieg?

Willy Brandt, die USA und die Medien


(Heft 2/2004)
Oliver von Wrochem

Stalingrad erinnern

Zur Historisierung eines Mythos


(Heft 2/2004)