Nationalsozialismus

2018

Daniel Siemens

Juristische Zeitgeschichte avant la lettre

Die Frankfurter Dissertation von Max Münz zur »Verantwortlichkeit für die Judenverfolgungen im Ausland« (1958)


(Heft 1/2018)

2017

Norman Domeier

Geheime Fotos

Die Kooperation von Associated Press und NS-Regime (1942–1945)


(Heft 2/2017)
Jan-Hinnerk Antons

Flucht ins »Dritte Reich«

Wie Osteuropäer Schutz im NS-Staat suchten (1943–1945)


(Heft 2/2017)
Regina Fritz

Eine frühe Dokumentation des Holocaust in Ungarn

Die »Untersuchungskommission zur Erforschung und Bekanntmachung der von den Nationalsozialisten und Pfeilkreuzlern verübten Verbrechen« (1945)


(Heft 2/2017)
Thomas Etzemüller

Ambivalente Metaphorik

Ein kritischer Rückblick auf Zygmunt Baumans »Dialektik der Ordnung« (1989)


(Heft 1/2017)

2016

Harriet Scharnberg

Das A und P der Propaganda

Associated Press und die nationalsozialistische Bildpublizistik


(Heft 1/2016)

2015

Marion Wittfeld

»Geschmackerziehend und stilbildend«

Modefotografie im Nationalsozialismus am Beispiel der Zeitschrift »Mode und Heim« (1931–1944)


(Heft 2/2015)
Annette Vowinckel, Michael Wildt

Fotografie in Diktaturen

Politik und Alltag der Bilder


(Heft 2/2015)
Cornelia Siebeck

»Einzug ins verheißene Land«

Richard von Weizsäckers Rede zum 40. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 1985


(Heft 1/2015)

2014

Joachim Trezib

Transnationale Wege der Raumplanung

Der israelische Nationalplan von 1951 und seine Rezeption der Theorie »zentraler Orte«


(Heft 1/2014)

2013

Axel Schildt

Zur Durchsetzung einer Apologie

Hermann Lübbes Vortrag zum 50. Jahrestag des 30. Januar 1933


(Heft 1/2013)

2012

Anne Kwaschik

An der Grenze der Nationen

Europa-Konzepte und regionale Selbstverortung im Elsass


(Heft 3/2012)
Robert Grunert

Autoritärer Staatenbund oder nationalsozialistischer Großraum?

„Europa“ in der Ideenwelt faschistischer Bewegungen


(Heft 3/2012)
Raimund Bauer

„Anti-Europa“ oder „Gesetzmäßigkeiten des Finanzkapitals“?

Zur Darstellung der NS-Europapläne in Quellensammlungen


(Heft 3/2012)
Thomas Sandkühler

Europa und der Nationalsozialismus

Ideologie, Währungspolitik, Massengewalt


(Heft 3/2012)
Michael Pammer

„Robustere Regierungsmethoden“

Richard Coudenhove-Kalergi und die Opportunität politischer Grundsätze


(Heft 3/2012)
Peter Schöttler

Dreierlei Kollaboration

Europa-Konzepte und „deutsch-französische Verständigung“ – am Beispiel der Karriere von SS-Brigadeführer Gustav Krukenberg


(Heft 3/2012)
Imanuel Baumann, Andrej Stephan, Patrick Wagner

(Um-)Wege in den Rechtsstaat

Das Bundeskriminalamt und die NS-Vergangenheit seiner Gründungsgeneration


(Heft 1/2012)
Julia Werner

Erinnern – Erforschen – Erschließen

Das Online-Fotoarchiv der Gedenkstätte Yad Vashem


(Heft 1/2012)

2011

Kerstin von Lingen

„Crimes Against Humanity“

Eine umstrittene Universalie im Völkerrecht des 20. Jahrhunderts


(Heft 3/2011)
Peter Larndorfer

Unsichtbares hören

Der „Audioweg Gusen“


(Heft 2/2011)
Daniel Gethmann

Radiophone Stimminszenierungen im Nationalsozialismus

Eine medienwissenschaftliche Perspektive


(Heft 2/2011)
Michael Wildt

„Volksgemeinschaft“

Eine Antwort auf Ian Kershaw


(Heft 1/2011)
Thomas Pegelow Kaplan

Macht und Geschichte der Wörter

Dolf Sternbergers „Wörterbuch des Unmenschen“ als sprachkritisches Dokument der frühen Bundesrepublik


(Heft 1/2011)
Hans-Ulrich Thamer

Hitler im Museum?

Ein Erfahrungsbericht zur Ausstellung „Hitler und die Deutschen“


(Heft 1/2011)
Claudia Weber

„Too closely identified with Dr. Goebbels“

Die Massenerschießungen von Katyn in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs und des Kalten Kriegs


(Heft 1/2011)
Christian Schneider

Kulturpessimismus und Aufklärungspathos

Zu den Ambivalenzen von Adornos „Aufarbeitung der Vergangenheit“


(Heft 1/2011)

2010

Mark Edward Ruff

Eine Streitschrift

Klaus Scholder und die Kirchen im „Dritten Reich“


(Heft 3/2010)
Tobias Freimüller

Wie eine Flaschenpost

Alexander Mitscherlichs Dokumentation des Nürnberger Ärzteprozesses


(Heft 1/2010)

2009

Wolfgang Reichmann

Baustelle Stalingrad

Alexander Kluges „Schlachtbeschreibung“


(Heft 3/2009)
Frank Bösch

Versagen der Zeitgeschichtsforschung?

Martin Broszat, die westdeutsche Geschichtswissenschaft und die Fernsehserie „Holocaust“


(Heft 3/2009)
David Oels

„Dieses Buch ist kein Roman“

Jürgen Thorwalds „Die große Flucht“ zwischen Zeitgeschichte und Erinnerungspolitik


(Heft 3/2009)
Cord Pagenstecher
Rüdiger Hachtmann, Adelheid von Saldern

„Gesellschaft am Fließband“

Fordistische Produktion und Herrschaftspraxis in Deutschland


(Heft 2/2009)
Peter Krause

Kann das Böse „banal“ sein?

Hannah Arendts Bericht aus Jerusalem


(Heft 1/2009)

2008

Linde Apel

„You are participating in history“

Das Visual History Archive der Shoah Foundation


(Heft 3/2008)
Devin O. Pendas

‘Political Tyranny and Ideological Crime’

Rereading ‘Anatomy of the SS State’


(Heft 3/2008)
Jörg Baberowski, Mihran Dabag, Christian Gerlach, Birthe Kundrus, Eric D. Weitz
Andrew Stuart Bergerson

All Politics is Local

Revisiting William Sheridan Allen’s Northeim


(Heft 3/2008)
Heidemarie Uhl

Going underground

Der „Ort der Information“ des Berliner Holocaust-Denkmals


(Heft 3/2008)
Clemens Vollnhals

Solider Klassiker mit einem Makel

Walther Hofers Dokumentensammlung


(Heft 3/2008)
Jeffrey K. Olick
Andrej Angrick

Dokumentation, Interpretation, Impuls

Das Editionsprojekt „Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden 1933–1945“


(Heft 3/2008)
Gerd Kühling

Schullandheim oder Forschungsstätte?

Die Auseinandersetzung um ein Dokumentationszentrum im Haus der Wannsee-Konferenz (1966/67)


(Heft 2/2008)

2007

Michael Wildt

Das Fremdmachen als historischer Prozess

Kommentar zu Bernhard Waldenfels


(Heft 3/2007)
Andreas Kunz

NS-Gewaltverbrechen, Täter und Strafverfolgung

Die Unterlagen der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen in Ludwigsburg


(Heft 1-2/2007)
Jan Erik Schulte

Nationalsozialismus und europäische Migrationsgeschichte

Das Archiv des Internationalen Suchdienstes in Arolsen


(Heft 1-2/2007)
Katrin Pieper

Zeitgeschichte von und in Jüdischen Museen

Kontexte – Funktionen – Möglichkeiten


(Heft 1-2/2007)
Claudia Prinz

Vor und nach Paxton

Der Paradigmenwechsel in der Deutung des Vichy-Regimes


(Heft 1-2/2007)
Detlef Hoffmann

Zeitgeschichte aus Spuren ermitteln

Ein Plädoyer für ein Denken vom Objekt aus


(Heft 1-2/2007)
Hans-Ulrich Thamer

Sonderfall Zeitgeschichte?

Die Geschichte des 20. Jahrhunderts in historischen Ausstellungen und Museen


(Heft 1-2/2007)
Kristiane Janeke
Susanne König

Bilder vom Menschen – Geschichte und Gegenwart

Die Dauerausstellung des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden


(Heft 1-2/2007)

2006

Michael Wildt

„Eine neue Ordnung der ethnographischen Verhältnisse“

Hitlers Reichstagsrede vom 6. Oktober 1939


(Heft 1/2006)

2005

Annette Weinke

Überreste eines „unerwünschten Prozesses“

Die Edition der Tonbandmitschnitte zum ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963–1965)


(Heft 2/2005)
Michael Wildt

„Der Untergang“

Ein Film inszeniert sich als Quelle


(Heft 1/2005)

2004

Dietmar Sedlaczek

Handlungsspielräume im Nationalsozialismus

Lebensgeschichten von Retterinnen und Rettern während des Holocaust


(Heft 2/2004)
Rainer Rother
Oliver von Wrochem

Stalingrad erinnern

Zur Historisierung eines Mythos


(Heft 2/2004)
Michael Wildt
Armin Nolzen

Franz Leopold Neumanns »Behemoth«

Ein vergessener Klassiker der NS-Forschung


(Heft 1/2004)
Jean-Christoph Caron

Ein Historienfilm kann mehr als ein Buch

Margarethe von Trottas »Rosenstraße«


(Heft 1/2004)