Menschenrechte

2018

Anna Greshake

Praktiken der Zugehörigkeit im Flüchtlingscamp

Die urdusprachige Minderheit in Bangladesch – der lange Schatten der indischen Teilung

(Heft 3/2018)
Thomas Schaarschmidt, Winfried Süß, Peter Ulrich Weiß

Gewaltabkehr als gesellschaftliches Projekt

Leitbilder und Ambivalenzen in der Geschichte der Bundesrepublik

(Heft 2/2018)
Till Kössler

Jenseits von Brutalisierung oder Zivilisierung

Schule und Gewalt in der Bundesrepublik (1970–2000)

(Heft 2/2018)
Wilfried Rudloff

Eindämmung und Persistenz

Gewalt in der westdeutschen Heimerziehung und familiäre Gewalt gegen Kinder

(Heft 2/2018)
Annelie Ramsbrock

Vom Schlagstock zur Sozialtherapie

Gewalt in westdeutschen Gefängnissen

(Heft 2/2018)

2017

Habbo Knoch, Benjamin Möckel

Moral History

Überlegungen zu einer Geschichte des Moralischen im »langen« 20. Jahrhundert

(Heft 1/2017)

2016

Knud Andresen, Detlef Siegfried

Sonderfall und Musterbeispiel

Südafrika im Kontext einer Geschichte der Menschenrechte

(Heft 2/2016)
Jan Eckel

Verschlungene Wege zum Ende der Apartheid

Südafrika in der internationalen Menschenrechtspolitik 1945–1994

(Heft 2/2016)
Steven L.B. Jensen

Embedded or Exceptional?

Apartheid and the International Politics of Racial Discrimination

(Heft 2/2016)
Katharina Fink

»Africa’s Leading Magazine«

Zur Geschichte von »Drum«, einer Ikone des Journalismus

(Heft 2/2016)
Andreas Kahrs

Musik gegen Apartheid

»Biko«, »Sun City«, »Gimme Hope Jo’anna«

(Heft 2/2016)
Mara Brede

»Apartheid tötet – boykottiert Südafrika!«

Plakate der westdeutschen Anti-Apartheid-Bewegung

(Heft 2/2016)
Knud Andresen, Detlef Siegfried

Apartheid und westeuropäische Reaktionen

Eine Einführung

(Heft 2/2016)
Axel Schildt

Zwischen Hoffen und Bangen

Südafrika im Blick westdeutscher Intellektueller der 1960er-Jahre

(Heft 2/2016)
Christoph Marx

Zukunft durch Apartheid?

Verwoerds Rassenideologie, Südafrikas Außenpolitik und der Westen

(Heft 2/2016)
Hanno Plass

»Mehrmals unterdrückt«

Ruth Weiss und der Kampf von Frauen gegen die Apartheid

(Heft 2/2016)
Knud Andresen

Moralische Ökonomie

Bundesdeutsche Automobilunternehmen und Apartheid

(Heft 2/2016)
Jakob Skovgaard

›To Make a Statement‹

The Representation of Black Consciousness in Richard Attenborough’s Cry Freedom (1987)

(Heft 2/2016)
Detlef Siegfried

Aporien des Kulturboykotts

Anti-Apartheid-Bewegung, ANC und der Konflikt um Paul Simons Album »Graceland« (1985–1988)

(Heft 2/2016)
Sebastian Justke, Sebastian Tripp

Ökonomie und Ökumene

Westdeutsche und südafrikanische Kirchen und das Apartheid-System in den 1970er- und 1980er-Jahren

(Heft 2/2016)
Jan Philipp Wölbern

Haftarbeit in der DDR

Eine Zwischenbilanz

(Heft 1/2016)

2013

Sophie Lorenz

„Heldin des anderen Amerikas“

Die DDR-Solidaritätsbewegung für Angela Davis, 1970–1973

(Heft 1/2013)
Daniel Stahl

Täterschutz und Strafverfolgung

Staatliche Akten in den Gerichtsverfahren gegen südamerikanische Militärs

(Heft 1/2013)

2011

Kerstin von Lingen

„Crimes Against Humanity“

Eine umstrittene Universalie im Völkerrecht des 20. Jahrhunderts

(Heft 3/2011)
Iris Schröder

Die Wiederkehr des Internationalen

Eine einführende Skizze

(Heft 3/2011)
Lasse Heerten

A wie Auschwitz, B wie Biafra

Der Bürgerkrieg in Nigeria (1967–1970) und die Universalisierung des Holocaust

(Heft 3/2011)
Volker Grabowsky

„Take the camera in your hands“

Eine filmische Annäherung an die Verbrechen der Roten Khmer

(Heft 1/2011)

2010

Katharina Fink

Transnationale Erinnerung, nationale Imagination?

Das Apartheid-Museum in Johannesburg

(Heft 1/2010)

2005

Rainer Ohliger

Menschenrechtsverletzung oder Migration?

Zum historischen Ort von Flucht und Vertreibung der Deutschen nach 1945

(Heft 3/2005)