Zeitzeugen

2018

Lisa Regazzoni

Gegenbilder

Reflexionen zum (Selbst-)Zeugen in der aktuellen Migrationsgeschichte: Das Archivio Memorie Migranti

(Heft 3/2018)

2016

Jan Philipp Wölbern

Haftarbeit in der DDR

Eine Zwischenbilanz

(Heft 1/2016)
Jacob S. Eder

Trauer, Patriotismus und Entertainment

Das »National September 11 Memorial & Museum« in New York

(Heft 1/2016)

2015

Cornelia Siebeck

»Einzug ins verheißene Land«

Richard von Weizsäckers Rede zum 40. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 1985

(Heft 1/2015)

2011

2010

Hanno Hochmuth

„Nur Idioten ändern sich nicht“

Biographischer Wandel und historische Sinnkonstruktion im Dokumentarfilm „Die Anwälte“

(Heft 1/2010)

2009

Felix Wiedemann

„Netzwerk der Erinnerungen“?

Das zeithistorische Portal „einestages“

(Heft 3/2009)
Cord Pagenstecher

2008

Heidemarie Uhl

Going underground

Der „Ort der Information“ des Berliner Holocaust-Denkmals

(Heft 3/2008)
Linde Apel

„You are participating in history“

Das Visual History Archive der Shoah Foundation

(Heft 3/2008)
Detlef Siegfried

Furor und Wissenschaft

Vierzig Jahre nach „1968“

(Heft 1/2008)

2007

Aleida Assmann
Martin Sabrow

Die Lust an der Vergangenheit

Kommentar zu Aleida Assmann

(Heft 3/2007)

2006

Rainer Eckert, Etienne François, Ingrid Gilcher-Holtey, Christoph Kleßmann, Krzysztof Ruchniewicz

2005

Annette Weinke

Überreste eines „unerwünschten Prozesses“

Die Edition der Tonbandmitschnitte zum ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963–1965)

(Heft 2/2005)

2004

Dietmar Sedlaczek

Handlungsspielräume im Nationalsozialismus

Lebensgeschichten von Retterinnen und Rettern während des Holocaust

(Heft 2/2004)
Thomas Lindenberger

Vergangenes Hören und Sehen

Zeitgeschichte und ihre Herausforderung durch die audiovisuellen Medien

(Heft 1/2004)