Autor:innenregister

Stefan Berger

  • Vom Nutzen und Nachteil der Nostalgie

    Das Kulturerbe der Deindustrialisierung im globalen Vergleich

    (Heft 1/2021: Nostalgie)

Andrew Stuart Bergerson

  • All Politics is Local

    Revisiting William Sheridan Allen’s Northeim

    (Heft 3/2008: NS-Forschung nach 1989/90)

Hartmut Berghoff

  • Von der Exportförderung zur Straftat

    Die Kriminalisierung der Auslandskorruption in der Bundesrepublik Deutschland seit 1990

    (Heft 1/2020: Offenes Heft)
  • Gesundheitsökonomien

    Zeithistorische Fragen, Befunde und Perspektiven

    (Heft 2/2020: Gesundheitsökonomien)

Rüdiger Bergien

  • »Big Data« als Vision

    Computereinführung und Organisationswandel in BKA und Staatssicherheit (1967–1989)

    (Heft 2/2017: Offenes Heft)

Brigitta Bernet

  • »Auf den ersten Blick quer«.
    Stress als flexible Regulierung und die Dis-Kontinuitäten des
    20. Jahrhunderts

    Positionen und Perspektiven

    (Heft 3/2014: Stress!)

Christoph Bernhardt

  • Zwischen Fordismus und Sozialreform

    Rationalisierungsstrategien im deutschen und französischen Wohnungsbau 1900–1933

    (Heft 2/2009: Fordismus)
  • Längst beerdigt und doch quicklebendig

    Zur widersprüchlichen Geschichte der »autogerechten Stadt«

    (Heft 3/2017: Mobilität und Umwelt)

Robert Bernsee

  • Pillen und Patente

    Geistiges Eigentum im deutschen Kapitalismus am Beispiel der Pharmabranche (1950–2000)

    (Heft 2/2020: Gesundheitsökonomien)

Christiane Berth

  • ›Wonder Foods‹ to End World Hunger?

    International Organizations, NGOs, and Industrial Actors in Global Nutrition, 1940s to 1970s

    (Heft 2/2021: Welt – Hunger – Hilfe)

Frank Biess

  • »Ganz unten«

    Günter Wallraff und der westdeutsche (Anti-)Rassismus der 1980er-Jahre

    (Heft 1/2022: Offenes Heft)

Roland Binz

  • Wenn sogar der Kanzler weint

    Die Berliner Republik und ihr „Wunder von Bern“

    (Heft 2/2004: Mediengeschichte(n))

Frank M. Bischoff

  • Was auf dem Spiel steht

    Über den Preis des Schweigens zwischen Geschichtswissenschaft und Archiven im digitalen Zeitalter

    (Heft 1/2020: Offenes Heft)

Muriel Blaive

  • Utopian visions

    The ‘Cold War’ and its political aesthetics

    (Heft 2/2008: Offenes Heft)

Olaf Blaschke

  • Der Markt der Zeitgeschichtsschreibung

    Ein Plädoyer für mehr Empirie

    (Heft 3/2009: Populäre Geschichtsschreibung)

Julia Böcker

  • »Im Osten geht die Sonne auf«

    Nostalgie als soziologische Erklärung der Gegenwart von Vergangenheit in Ostdeutschland?

    (Heft 1/2021: Nostalgie)

Ingrid Böhler

  • Wendungen nach innen?

    Selektive Blicke auf die Zeitgeschichte

    (Heft 1/2004: Zeitgeschichte heute – Stand und Perspektiven)

Katja Böhme

  • Lebensweltliche Dingordnung

    Zum Quellencharakter musealisierter Alltagsgeschichte

    (Heft 3/2016: Der Wert der Dinge)

Marcus Böick

  • »Das ist nunmal der freie Markt«

    Konzeptionen des Marktes beim Wirtschaftsumbau in Ostdeutschland nach 1989

    (Heft 3/2015: Vermarktlichung)
  • Vermarktlichung

    Zeithistorische Perspektiven auf ein umkämpftes Feld

    (Heft 3/2015: Vermarktlichung)

Dirk Bönker

  • Military History, Militarization, and the „American Century“

    (Heft 1/2005: Kriege nach dem Zweiten Weltkrieg)

Verena Boos

  • Nachgehen

    Eine Spurensuche auf Walter Benjamins letzter Fluchtroute

    (Heft 3/2018: Flucht als Handlungszusammenhang)

Cornelius Borck

  • Die Weisheit der Homöostase
    und die Freiheit des Körpers

    Walter B. Cannons integrierte Theorie des Organismus

    (Heft 3/2014: Stress!)

Henning Borggräfe

  • Geoinformationssysteme in der historischen Forschung

    Praxisbeispiele aus der Untersuchung von Flucht, Verfolgung und Migration in den 1930er- bis 1950er-Jahren

    (Heft 1/2022: Offenes Heft)

Peter Borscheid

  • Mit Sicherheit leben

    Zur Geschichte und Gegenwart des Versicherungswesens

    (Heft 2/2010: Sicherheit)