Vorschau

Heft 2/2020: Gesundheitsökonomien
hg. von Hartmut Berghoff und Malte Thießen
Beim Verhältnis von Gesundheit und Ökonomie geht es um mehr als medizinische und wirtschaftliche Fragen: Der Gesundheitsmarkt steht im Spannungsfeld von Patientenwohl, Allgemeinwohl und ökonomischen Interessen. In Krisenzeiten wird dieses Spannungsfeld besonders gut sichtbar. So wirft die Corona-Pandemie seit dem Frühjahr 2020 fundamentale Fragen auf, wer eigentlich die Daseinsfürsorge leistet, ja in welcher Gesellschaft wir überhaupt leben wollen. Die Aktualität solcher Debatten lässt schnell vergessen, wie lange schon – nicht nur in Deutschland – über das Verhältnis von Gesundheit und Ökonomie diskutiert wird. Politiker, Mediziner und Unternehmer streiten seit mehr als 150 Jahren darüber, wer für die Gesundheit des Einzelnen und für die »Volksgesundheit« verantwortlich sei. Wie viel Wettbewerb vertragen – oder erfordern – Gesundheitspolitik und öffentliches Gesundheitswesen? Wie lässt sich der Gesundheitsmarkt kontrollieren? Wie eng dürfen Politik und Ökonomie, wie eng auch medizinische Wissenschaft und Wirtschaft miteinander verflochten sein? Diesen und weiteren Fragen spürt das Themenheft nach, um neue Einblicke in die jüngere und jüngste Zeitgeschichte zu gewinnen.

Issue 2/2020: Health Economies
ed. by Hartmut Berghoff and Malte Thießen
The relationship between health and economy is about more than medical and economic issues: the healthcare market is at the intersection of patient welfare, general welfare and economic interests. In times of crisis, this area of conflict becomes particularly visible. Since spring 2020, the corona pandemic has been raising fundamental questions about who actually provides the healthcare we need and in which kind of society we want to live. The topicality of such debates quickly makes us forget how long the relationship between health and economy has been under discussion – not only in Germany. For more than 150 years, politicians, physicians and entrepreneurs have been arguing about who is responsible for the health of the individual and for »public health«. How much competition tolerates – or requires – health policy and public health? How can the healthcare market be controlled? How closely can politics and economics, as well as medical science and business, be intertwined? These and other questions are explored in this issue to gain new insights into recent and most recent contemporary history.

Heft 3/2020: Welt – Hunger – Hilfe (Arbeitstitel)
hg. von Tatjana Tönsmeyer und Heike Wieters

Issue 3/2020: World – Hunger – Aid (working title)
ed. by Tatjana Tönsmeyer and Heike Wieters