Mittel-/Osteuropa

2018

Julia Eichenberg
Macht auf der Flucht

Europäische Regierungen in London (1940–1944)


(Heft 3/2018)

2017

Regina Fritz
Eine frühe Dokumentation des Holocaust in Ungarn

Die »Untersuchungskommission zur Erforschung und Bekanntmachung der von den Nationalsozialisten und Pfeilkreuzlern verübten Verbrechen« (1945)


(Heft 2/2017)
Jan-Hinnerk Antons
Flucht ins »Dritte Reich«

Wie Osteuropäer Schutz im NS-Staat suchten (1943–1945)


(Heft 2/2017)
Wiebke Kolbe
Trauer und Tourismus

Reisen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge 1950–2010


(Heft 1/2017)
Christoph Cornelißen
Im Kampf gegen »Brüssel«

Zur Aktualität von Hans Magnus Enzensbergers »Ach Europa!« (1987)


(Heft 1/2017)

2016

Luminita Gatejel
Der Sound des Ostens

Trabant, Dacia und anderes automobiles Geratter


(Heft 3/2016)
Harriet Scharnberg
Das A und P der Propaganda

Associated Press und die nationalsozialistische Bildpublizistik


(Heft 1/2016)

2015

Rudolf Kučera
Making Standards Work

Semantics of Economic Reform in Czechoslovakia, 1985–1992


(Heft 3/2015)
Eszter Kiss
Vorbilder, Spiegelbilder und Feindbilder

Der Umgang mit Fotografien im ungarischen Magazin »Képes 7« Mitte der 1980er-Jahre


(Heft 2/2015)
Marion Wittfeld
»Geschmackerziehend und stilbildend«

Modefotografie im Nationalsozialismus am Beispiel der Zeitschrift »Mode und Heim« (1931–1944)


(Heft 2/2015)
Patricia Vidović
Subjektive Historiographie

Die ungarische Filmemacherin Márta Mészáros und ihre »Tagebuch«-Trilogie (1982–1990)


(Heft 1/2015)

2014

Stephan Scholz
»Ein neuer Blick auf das Drama im Osten«?

Fotografien in der medialen Erinnerung an Flucht und Vertreibung


(Heft 1/2014)

2013

Dieter Segert
Elend und Glamour

Soziale Ungleichheit in Osteuropa seit 1989/90


(Heft 2/2013)
Klaus Bachmann
Gleichheit und Ungleichheit in der Volksrepublik Polen

Eine Untersuchung auf der Basis zeitgenössischer Meinungsumfragen


(Heft 2/2013)
Jens Gieseke

2012

Małgorzata Morawiec
Antiliberale Europäisierung?

Autoritäre Europakonzeptionen im Polen der Zwischenkriegszeit


(Heft 3/2012)
Robert Grunert
Autoritärer Staatenbund oder nationalsozialistischer Großraum?

„Europa“ in der Ideenwelt faschistischer Bewegungen


(Heft 3/2012)
Julia Obertreis
Von der Naturbeherrschung zum Ökozid?

Aktuelle Fragen einer Umweltzeitgeschichte Ost- und Ostmitteleuropas


(Heft 1/2012)

2011

Christian Schmidt-Rost
Heiße Rhythmen im Kalten Krieg

Swing und Jazz hören in der SBZ/DDR und der VR Polen (1945–1970)


(Heft 2/2011)
Peter Larndorfer
Unsichtbares hören

Der „Audioweg Gusen“


(Heft 2/2011)
Claudia Weber
„Too closely identified with Dr. Goebbels“

Die Massenerschießungen von Katyn in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs und des Kalten Kriegs


(Heft 1/2011)
Heidrun Hamersky
Der nonkonforme Blick

Ivan Kyncls Fotografien der tschechoslowakischen Gesellschaft in der Zeit der „Normalisierung“


(Heft 1/2011)

2010

Jens Gieseke
„Different Shades of Gray“

Denunziations- und Informantenberichte als Quellen der Alltagsgeschichte des Kommunismus


(Heft 2/2010)

2009

David Oels
„Dieses Buch ist kein Roman“

Jürgen Thorwalds „Die große Flucht“ zwischen Zeitgeschichte und Erinnerungspolitik


(Heft 3/2009)
Dieter Segert
Träume und Realitäten

Timothy Garton Ashs Reportagen über die „Refolution“ in Ostmitteleuropa


(Heft 1/2009)
Philipp Ther
Das „neue Europa“ seit 1989

Überlegungen zu einer Geschichte der Transformationszeit


(Heft 1/2009)
Peter Ulrich Weiß
Unfertiges Mosaik

Die Website „Making the History of 1989“ über den Zusammenbruch des Kommunismus in Osteuropa


(Heft 1/2009)

2008

Heidemarie Uhl
Going underground

Der „Ort der Information“ des Berliner Holocaust-Denkmals


(Heft 3/2008)
Clemens Vollnhals
Solider Klassiker mit einem Makel

Walther Hofers Dokumentensammlung


(Heft 3/2008)

2007

Andreas Kunz
NS-Gewaltverbrechen, Täter und Strafverfolgung

Die Unterlagen der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen in Ludwigsburg


(Heft 1-2/2007)

2006

Thomas Ekman Jørgensen
Friedliches Auseinanderwachsen

Überlegungen zu einer Sozialgeschichte der Entspannung 1960–1980


(Heft 3/2006)
Claudia Kraft
Paradoxien der Emanzipation

Regime, Opposition und Geschlechterordnungen im Staatssozialismus seit den späten 1960er-Jahren


(Heft 3/2006)
Michael Wildt
„Eine neue Ordnung der ethnographischen Verhältnisse“

Hitlers Reichstagsrede vom 6. Oktober 1939


(Heft 1/2006)

2005

Michael G. Esch, Patrice G. Poutrus
Zeitgeschichte und Migrationsforschung

Eine Einführung


(Heft 3/2005)
Rainer Ohliger
Menschenrechtsverletzung oder Migration?

Zum historischen Ort von Flucht und Vertreibung der Deutschen nach 1945


(Heft 3/2005)
Barbara Klemm
Fotografie als visuelle Geschichtsschreibung

Ein Gespräch mit Barbara Klemm


(Heft 2/2005)
Bernd Stöver
Forschungen und Quellen zum Kalten Krieg

Das „Cold War International History Project“


(Heft 2/2005)

2004

Gregor Thum
„Europa“ im Ostblock

Weiße Flecken in der Geschichte der europäischen Integration


(Heft 3/2004)
Karl Schlögel
Über Räume und Register der Geschichtsschreibung

Ein Gespräch mit Karl Schlögel


(Heft 3/2004)
Jost Dülffer
Europäische Zeitgeschichte

Narrative und historiographische Perspektiven


(Heft 1/2004)