Materialien zum Thema des Heftes 3/2015

Vermarktlichung

  • Die Entmündigung des Staates und die Krise der Demokratie. Entwicklungslinien von 1980 bis zur Gegenwart, in: Stuttgart: Verlag Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus 2013.
  • Markttabu, in: Christof Dejung/Monika Dommann/Daniel Speich Chassé (Hg.), Auf der Suche nach der Ökonomie. Historische Annäherungen, Tübingen: Mohr Siebeck 2014, S. 183-205.
  • »Der Tanz um das Goldene Kalb der Finanzmärkte«. Konjunkturen religiöser Semantik in deutschen Kapitalismusdebatten seit den 1970er Jahren, in: Michael Hochgeschwender/Bernhard Löffler (Hg.), Religion, Moral und liberaler Markt. Politische Ökonomie und Ethikdebatten vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Bielefeld: Transcript 2011, S. 283-308.
  • Der Konsument als Unternehmer. Fünf Einwände und ein Interpretationsvorschlag, in: Morten Reitmayer/Ruth Rosenberger (Hg.), Unternehmen am Ende des »goldenen Zeitalters«. Die 1970er Jahre in unternehmens- und wirtschaftshistorischer Perspektive, Essen: Klartext 2008, S. 319-335.
  • Vom Wohlfahrtsstaat zum Wohlfahrtsmarkt? Privatisierungstendenzen im deutschen Sozialstaat, in: Norbert Frei/Dietmar Süß (Hg.), Privatisierung. Idee und Praxis seit den 1970er Jahren, Göttingen: Wallstein 2012, S. 70-87 (mit Bibliographie, S. 209-226).
  • Geschichte eines Sachzwangs: Privatisierung als historischer Prozess, in: Neue Politische Literatur 58 (2013), S. 59-76 (Verlag Peter Lang).
  • Das Ende des deutschen Kapitalismus, in: WestEnd 2 (2005) H. 2, S. 3-26 (Stroemfeld).
  • Deutsche Konkurrenzkulturen nach dem Boom, in: Ralph Jessen (Hg.), Konkurrenz in der Geschichte. Praktiken – Werte – Institutionalisierungen, Frankfurt a.M.: Campus 2014, S. 261-288.
  • Die Deutschen und der Kapitalismus, in: Gunilla Budde (Hg.), Kapitalismus. Historische Annäherungen, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2011, S. 34-49.