Parteien

2014

Stefanie Eisenhuth, Scott H. Krause
Inventing the ›Outpost of Freedom‹
Transatlantic Narratives and the Historical Actors Crafting West Berlin’s Postwar Political Culture
(Heft 2/2014)

2013

Corinna Kuhr-Korolev
„Gerechtigkeit oder Gleichmacherei?“
Die Debatte um die Privilegien der sowjetischen Parteielite 1986–1991
(Heft 2/2013)

2012

Robert Grunert
Autoritärer Staatenbund oder nationalsozialistischer Großraum?
„Europa“ in der Ideenwelt faschistischer Bewegungen
(Heft 3/2012)

2010

Hanno Hochmuth
„Nur Idioten ändern sich nicht“
Biographischer Wandel und historische Sinnkonstruktion im Dokumentarfilm „Die Anwälte“
(Heft 1/2010)

2007

Werner Bührer
Der Traum vom „Wohlstand für alle“
Wie aktuell ist Ludwig Erhards Programmschrift?
(Heft 1-2/2007)

2006

Joachim Samuel Eichhorn
„Mehr als einige schöne Trinksprüche“
Die Konsensstrategien der ersten Großen Koalition (1966–1969)
(Heft 2/2006)
Till Kössler
Arbeiter und Demokratiegründung in Westdeutschland nach 1945
Das Beispiel der kommunistischen Bewegung
(Heft 2/2006)

2004

Jens Hacke
Pathologie der Gesellschaft und liberale Vision
Ralf Dahrendorfs Erkundung der deutschen Demokratie
(Heft 2/2004)
Daniela Münkel
Als „deutscher Kennedy“ zum Sieg?
Willy Brandt, die USA und die Medien
(Heft 2/2004)
Arnulf Siebeneicker
»Ich fixiere, was ist«
Robert Lebecks Fotoreportagen für den »stern«
(Heft 1/2004)